SPD Unterbezirk

Weiden-Neustadt-Tirschenreuth

Anrufbus BAXI des Landkreises seit 01.02.2020 am Start

Antrag der SPD-Kreistagsfraktion führt zu deutlicher Aufwertung des öffentlichen Nahverkehrs

 
Wir für euch: Ortsbegehung zum Thema Lärmschutz
Auf der Autobahnbrücke Uli Grötsch mit Antionia Lingl im Gespräch

Ortstermin an der A93

Bei der Ortsbegehung zum Thema Lärmschutz mit Generalsekretär, MdB Uli Grötsch und Bgm. Jens Meyer wurde von Rothenstadts Bewohnern deutlich gemacht, wie sehr der stete und zunehmende Lärm die Lebensqualität beeinträchtigt! Lärm ist ein Stressfaktor für Mensch und Tier und kann regelrecht krank machen. Es müssen dringend Maßnahmen ergriffen werden! Das Verkehrsaufkommen nimmt zu und die Bürger können ihre Freizeit nicht mehr im Garten genießen oder bei geöffnetem Fenster schlafen! Wir nehmen uns darum an und lassen nicht locker! Stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Antonia Kurz führte souverän durch die Veranstaltung.

Herzlichen Dank an Antonia Lingl, die sich mit ihren jungen Jahren bereits so engagiert für den Lärmschutz einsetzt und nicht müde wird, darauf hinzuweisen und um Lösungen zu bitten! Danke Uli, dass du auf ihr Schreiben reagiert und den Termin möglich gemacht hast! Danke Jens, für deinen Einsatz für die Bürger!
NEWS: https://uli-groetsch.de/news/autobahndirektion-haelt-wort-laermreduzierender-asphalt-bei-weiden-rothenstadt-wird-erneuert/

 

 

 
SPD-Kreistagsfraktion hält Wort
Die Kreistagsfraktion bei Münchsreuth

Unterfahrschutz bei Münchsreuth wird 2013 gebaut

 
Gefahrenquelle für Biker bei Münchsreuth beseitigen
Die potentielle Gefahrenquelle

SPD-Kreistagsfraktion stellt Antrag auf Schutzplanke

 
„Verschlechterungsverbot“ für alle Gewässer

Grafenwöhr. (myd) Für Jeden, der ein Gewässer zu bewirtschaften oder erhalten hat, werden in Zukunft die EU-Richtlinien verbindlich. Über die anstehenden Neuerungen informierte Stefan Homilius, Bauingenieur mit Spezialisierung auf Wasserbau und Gerhard Riebl vom Wasserwirtschaftsamt Weiden. Beide standen dem Bauausschuss rede und Antwort.

 
Bayern blockiert neues Umweltgesetzbuch

Umweltgesetzbuch endgültig gescheitert
Aus für das geplante neue Umweltgesetzbuch! Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) erklärt das Vorhaben für endgültig gescheitert.

„Es wird in Deutschland weiterhin kein einfaches, transparentes und unbürokratisches Umweltrecht aus einem Guss geben“, teilte Gabriel in Berlin mit. Das Projekt sei „an dumpfem Reformunwillen und blinder Blockadepolitik der Union gescheitert“.

Der innerhalb der Bundesregierung abgestimmte Gesetzentwurf seines Ministeriums könne deshalb nicht mehr ins Gesetzgebungsverfahren eingebracht werden, nachdem ein letzter Einigungsversuch mit Bayern in dieser Woche erfolglos geblieben sei.

Heinrich Rewitzer