Volle Kraft fürs Heimatdorf!

Veröffentlicht am 11.02.2020 in Allgemein

„Wir sind bereit weiter Verantwortungfür Schwarzenbach zu übernehmen!“ erklärte die SPD-Vorsitzende Anja Kirschsieperzum Auftakt der Kandidatenvorstellung für die Kommunalwahl am 15.März 2020. Sie freute sich über die zahlreiche Besucher im gut besetzten Saal des Gasthauses Stark.„

Personell und inhaltlich haben wir ein sehr gutes Angebot. Wir setzen aufBürgermeisterThorstenHallmann und einengagiertesTeam!“freute sich Anja Kirschsieperzur Auftaktveranstaltung in denWahlkampf.

Einen Rückblick auf die vergangenen sechs Jahre und die Vorstellung der Ziele für die kommendeWahlperiode übernahm 1. Bürgermeister Thorsten Hallmann, der gemeinsam mit Anja Kirschsieperder Schwarzenbacher SPD vorsteht.Er blickte dabei vor allem auf die hohen Investitionen der letztenJahre zurück. Den Schwerpunkt bildete dabei der Abschluss der Ortskernsanierung in derHauptstraße und am Dorfplatz. Mitdem Dorfladen und dem Bürger-und Kulturhaus konntenerfolgreich Leerstände im Ortskern beseitigt werden. Der Dorfladen sichert die Nahversorgung undwerde sehr gut angenommen. „Mit dem Dorfladen haben wir wieder Leben im Ortskern!“ freutesichdas Gemeidneoberhaupt. Das Bürger-und Kulturhaus im ehemaligen Pfarrhof steht unmittelbar vorder Fertigstellung.Diese Investitionen konnten wir uns nur leisten, weil wir erfolgreich Fördertöpfeangezapft haben. Trotz hoher Investitionen konnten inden letzten sechs Jahren die Verschuldung auf500.000 € halbiert werden und Rücklagen für neue Projekte geschaffen werden. Und dass obwohlauch kräftig in den Fuhrpark des Bauhofs und die Ausstattung der Feuerwehr mit einem neuenLöschfahrzeug HLF 10 investiert wurde. Diese Rücklagen seien auch erforderlich,um dieZukunftsaufgaben erfolgreich zu meistern, so der Bürgermeister.

Im Rahmen der Ortskernsanierung werde man das Bahnhofsgelände und den angrenzendenKreuzungsbereich angehen. Das Umfeld des Gemeindezentrums undder Schule soll unter demAspekt einer „Mehr-Generationen-Nutzung“ neu gestaltet werden. Den Ortsteil Siedlung wolle mandurch eine Ausweitung des Sanierungsgebietes mit dem Instrument der Städtebauförderungaufwerten. Der Bereich um denSpielplatzsoll neu gestaltet werden. Für die Ortschaft Pechhof werdeman die Aufnahme in die Dorferneuerung prüfen.Im Rahmen einer nachhaltigen Ortsentwicklungwolle man auch bezahlbaresBauland und Wohnraumerschließen. Hier müsse man jedoch dafürsorgen, dass der Ort weiter verdichtet werde.

Die Ausgaben für den Straßenunterhalt habe man in den letzten Jahren verdoppelt. Hier stehen innächster Zeit jedoch größere Sanierungsmaßnahmen an. Durch die Neuordnung der Finanzierung desStraßenausbaus steht man hier vor großen Herausforderungen. „Wir bekommen vom Freistaat imJahr 10.000 Euro als Kompensation für die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge.Damit kommenwir nicht weit.Wir müssen daher an kreativen Lösungen arbeiten!“, so der Bürgermeister.

EinSchwerpunkt werde auch die Verbesserung der digitalen Infrastruktur sein. „Wir brauchen mehrGlasfaserleitungen im Ortskern und in den Gewerbegebieten!“ forderte Hallmann. Hierzu werde mandie neue „Gigabitförderung“ des Freistaats beantragen. Das Programm wurde vor einer Wochevorgestellt und eröffnet wieder neue Perspektiven. Beim Thema Mobilfunk wird es auchVerbesserungen geben. Mit einem großen Mobilfunkanbieter gebe es konkrete Gespräche für einenneuen Sendemast, freute sich der Rathauschef. Die öffentliche WLAN-Abdeckung werde man um denBahnhofsbereich erweitern.

Als weitere Herausforderung bezeichnete Thorsten Hallmann den demographischen Wandel. Wirmüssen an Lösungen arbeiten, dass ältere Menschen möglichst lange zu Hause leben können. ImSchwarzenbacher „Marktplatz der Generationen“, einem von der Staatsregierung gefördertenProgramm, habe man hier schon erste Ziele erarbeitet. Er dankte in diesem Zusammenhang auchSeniorenbeauftragten Gerhard Przetak, der sehr gute Arbeit leiste.

Zum Abschlussseiner Ausführungen dankte der Bürgermeister den Fraktionen im Gemeinderat undden Vereinen für die guteZusammenarbeit. „Die Auszeichnung als Heimatdorf 2019 durch dieStaatsregierung haben unsere Bemühungen honoriert!“ freute sich der Rathaus-Chef. „MeineBewerbung für eine weitere Amtszeit habe ich mir gut überlegt. Wir haben noch viel vor. Dafürbrauche ich eine starke SPD-Fraktion!“ warberfür die Bewerber auf derSPD-Liste.

Bei der Kandidatenvorstellung für den Gemeinderat betrat man Neuland. Eine abgewandelte Formdessogenannten„Speed-Datings“ ermöglichte den ungezwungen Dialog zwischen denGemeinderatsbewerbern und den Besuchern. Alle fünf Minuten wurdeder Tisch gewechselt, so dasssichdie Kandidatenjedem Besuchervorstellen konnten.Die interessierten Besucher zeigten sichangetan vom neuen Format. SPD-Chefin Anja Kirschsieper freute sich überdieviele AnregungenundFragender Anwesenden. „Wirwerdendie bewährte Diskussionskultur und das menschlicheMiteinander der letzten Jahre in der Gemeinde fortsetzen!“ erklärte Vorsitzende Anja Kirschsieperabschließendund wies auf dienächste Veranstaltunghin.Am 21. Februar 2020 ab 14.30 Uhrwirdein „Krapfen und mehr!“-Infostand beim Dorfladenstattfinden.

 
 

Homepage SPD Schwarzenbach

News BayernSPD

von: BayernSPD Landtagsfraktion | Bildungspolitikerinnen Strohmayr und Wild schreiben an Kultusminister - Schulen brauchen klare Vorgaben für Homeschooling und Prüfungen …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | Gesundheitspolitische Sprecherin Waldmann: Koordinierung von Pflege und Betreuung sofort in den Regionen organisieren …

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Informationen zur Corona-Krise BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Facebook

Banner Facebook

Mitmachen

Termine im Unterbezirk

Alle Termine öffnen.

22.04.2020, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Vorsandssitzung

09.05.2020 Muttertagsfeier SPD OV Püchersreuth

09.05.2020, 09:30 Uhr AsF Frühstück für den guten Zweck
Frühstück für den guten Zweck, Anmeldung erbeten! AsF-Flossenbürg Beginn: 9.30 Uhr in Murphys Pilsstube …

Alle Termine

Besucher:3161136
Heute:30
Online:2