12.06.2019 in Ortsverein von SPD Ortsverein Flossenbürg

Jahreshauptversammlung 2019

 

Genossen wählen Roman Schell

Die Weichen stellen für die kommenden Jahre, für das Gründungsjubiläum und für die Kommunalwahl 2020, darum ging es bei der SPD. Der Ortsverein zog in der Jahreshauptversammlung Bilanz. Auch die Kommunalwahl kam zur Sprache.

Der Mann an der Spitze eröffnete den Abend in „Murphys Pilsstube“ mit einer langen Liste zurückliegender Termine. Schell spannte den Bogen vom Besuch von Martin Schulz in der KZ-Gedenkstätte über gemeinsame Aktivitäten mit der Nachbar-SPD in Floß oder den Film „Wackersdorf“ bis hin zu kulturellen und sozialen Themen: „Das Engagement für die Mitmenschen hat bei uns einen hohen Stellenwert. Wir reden nicht nur darüber, sondern handeln. Darauf bin ich stolz.“

Gefeiert wird bei den Sozialdemokraten im Herbst. Am 11. Oktober geht es um das 110-jährige Gründungsjubiläum.

Landesvorsitzende Natascha Kohnen ist dabei.

Nicht nur die Vorbereitungen für den runden Geburtstag laufen. Aktuell geht es auch um die Kommunalwahl. Die Bewerberliste steht. Fertig ausgearbeitet wird noch das Programm für die Zukunft des Ortes. Der Termin für die Nominierungsversammlung ist allerdings erst im Dezember geplant.

Dritter Bürgermeister Peter Gruber setzte sich mit der Arbeit im Gemeinderat auseinander, insbesondere mit wichtigen Zahlen aus dem 6,2-Millionen-Haushalt. Er spannte den Bogen vom Straßenbau über das Baugebiet am Kapellenberg bis hin zur begonnenen Sanierung des Theresienheims: „Die SPD-Fraktion arbeitet zum Wohl von Flossenbürg im Gremium konstruktiv mit, ohne jeglichen Fraktionszwang.“ Nicht vergessen werden dürfe, dass der frühere Bürgermeister Hans Kick wichtige Weichen stellte: „Das gilt für die Städtebauförderung oder auch für die Stabilisierungshilfe.“

Mit dem „Kommunalservice“ befasste sich Ulrich Krapf.

Das Kommunalunternehmen zeichnet verantwortlich für die Bereiche Wasser, Abwasser, Photovoltaik und Freizeitanlage Gaisweiher. In jüngster Vergangenheit wurden beachtliche Summen investiert: „Senken ließen sich die Gebühren für die Ver- und Entsorgung.“ Anmerkungen im Zusammenhang mit der Gastronomie am Gaisweiher ließ der Redner außen vor: „Verfolgen ließ sich das für jeden in der Presse.“

Eine imposante Bilanz legte Andrea Egner für die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen vor.

Das reichte von der Buchpräsentation bis zum Frühstück für den guten Zweck. Nächste Aktion der Jusos ist am 15. Juni die Altkleidersammlung. Ein Kompliment hatte Markus Ludwig mitgebracht. Der Kreisvorsitzende bescheinigte dem Ortsverein eine ausgezeichnete Arbeit: „Wir müssen es schaffen, den Abwärtstrend auf Bundesebene umzudrehen. Unsere Leute vor Ort engagieren sich vorbildlich. Es darf nicht passieren, dass der Einsatz im kommunalen Bereich quasi unter den Tisch fällt.“

NEUWAHLEN:

Eine leichte Aufgabe stand für den SPD-Kreisvorsitzenden Markus Ludwig, für Gerd Reinl und für Adolf Egner an. Sie wickelten den Wahlgang problemlos und zügig ab.

Roman Schell führt die Partei in die kommenden beiden Jahre.

Vertreten wird er von Peter Gruber und Gerd Reinl. Um die Kasse kümmert sich Ulrich Krapf und das Protokoll führt Andrea Egner. Das Führungsteam ergänzen: Adolf Egner, Thomas Egner, Walter Lugert, Thomas Pentner, Yvonne Pentner, Tamara Seidl, Christian Gruber, Emanuela Bytof, Günther Faltermeier, Alexander Högen, Ingrid Schell, Fabian Kraus, Oliver Moser, Jürgen Schwägerl, Dieter Selig, Christine Käs, Heinrich Meier und Hilmar Jakob.

Aufgrund der hohen Mitgliederzahl stellt Flossenbürg fünf Delegierte für die Kreisversammlung zur Kommunalwahl: Peter Gruber, Gerd Reinl, Tamara Seidl, Andrea Egner und Roman Schell.2019

Roman Schell (Vierter von rechts) steht für weitere zwei Jahre an der Spitze des SPD-Ortsvereins. Der Vorsitzende baut auf ein gut aufgestelltes Führungsteam. Bild: nm

Quelle: O-Netz 06.06.2019
 

 

12.06.2019 in Arbeitsgemeinschaften von AG60Plus WEN-NEW-TIR

Protokoll vom 27.05.2019

 

Liebe Genossinnen und Genossen, der OV Vohenstrauß hat ein paar Termine.

Vorstandssizung OV und 60 Plus am 10.07.19.oo Uhr "Drei Lilien"

Flohmarkt am 19.07.ab 17.oo Uhr  Alte Turnhalle in Voh.

Ich hoffe das Protokoll ist auch mit angekommen. Gruß Roberto

 

07.06.2019 in Allgemein von Landtagsabgeordnete Annette Karl

Unterrichtsausfall in Bayern

 

Nur rund 90 Prozent der Unterrichtsstunden wurden im Schuljahr 2017/18 planmäßig erteilt. Leider gibt es für das laufende Schuljahr noch keine aktuellen Zahlen. Aber diese Auswertung sollte Anreiz für die Bayerische Staatsregierung sein, dass für das Schuljahr 2019/20 genügend Lehrer eingestellt werden und auch die mobilen Reserven für alle Schularten noch einmal aufgestockt werden.

 

05.06.2019 in Allgemein von Landtagsabgeordnete Annette Karl

Mädchenparlament der Landtagsfraktion

 

Die BayernSPD-Landtagsfraktion hatte am Montag wieder ein Mädchenparlament durchgeführt. Annette Karl hatte dazu auch eine Schülerinnengruppe des Elly-Heuss-Gymnasiums Weiden eingeladen. Der BR - Bayerischer Rundfunk hat über den Parlamentstag in der Abendschau berichtet.

Zur Mediathek: https://www.br.de/mediathek/video/politik-in-bayern-das-maedchenparlament-av:5cf54497aeef44001a705a18

 

04.06.2019 in Presse von Landtagsabgeordnete Annette Karl

SPD fordert: Weg mit 10H-Regel und Photovoltaikbegrenzung - nur so hat die Energiewende eine Chance!

 

Energiepolitische Sprecherin Annette Karl zum Kabinettsbericht der Staatsregierung: Statt die Energiewende voranzutreiben, will die CSU-FW-Staatsregierung den Stromkunden teure Gaskraftwerke aufs Auge drücken

Die ernergiepolitische Sprecherin der BayernSPD-Landtagsfraktion Annette Karl fordert angesichts der heutigen Kabinettssitzung die Staatsregierung eindringlich auf, der Energiewende in Bayern eine Chance zu geben, anstatt jetzt auf Stromzahlerkosten weitere Gaskraftwerke zu bauen. "Dass CSU und Freie Wähler nach wie vor nicht vom Windkraftverhinderungsgesetz abrücken wollen, ist schlimm genug", betont Karl. "Dass sie jetzt aber ankündigen, noch weitere Gaskraftwerke zu bauen - während ein bereits fertig gestelltes Gaskraftwerk nicht betrieben wird, weil es sich schlicht nicht rechnet - ist ein Stück aus dem Tollhaus!"

 

30.05.2019 in Presse von Landtagsabgeordnete Annette Karl

Zu Besuch bei der Kriminalpolizeiinspektion Weiden

 
KHK Thomas Gallei, MdL Annette Karl, KOR Jürgen Dodell und EKHK Georg Bäuml (v. links)

Bei einem Informationsbesuch der Kriminalpolizeiinspektion wurde Frau MdL Annette Karl zu einem gut anderhalbstündigen Gespräch vom Inspektionsleiter, Kriminaloberrat Jürgen Dodell, empfangen. Ziel des Besuches war, Informationen aus erster Hand über die Dienststelle und die aktuelle Arbeit der Weidener Kriminalpolizei zu erlangen. Dabei wurde deutlich, dass die Arbeit der Kripo-Ermittler gerade in technischer Hinsicht einem stetigen Wandel unterliegt, um den kontinuierlich steigenden Anforderungen an eine moderne und effiziente Ermittlungstätigkeit gerecht zu werden.

Kripo-Chef Jürgen Dodell, sein Stellvertreter Erster Kriminalhauptkommissar Thomas Gallei und der Leiter des Kommissariats für grenzüberschreitende Kriminalität, Erster Kriminalhauptkommissar Georg Bäuml, informierten umfassend aus den facettenreichen Tätigkeiten der nördlichsten Oberpfälzer Kriminalpolizeiinspektion und beantworteten die Fragen der Landtagsabgeordneten.

 

News BayernSPD

Florian Ritter kandidiert erneut • Grußwort der Landesvorsitzenden Natascha Kohnen …

Fürther OB Thomas Jung kandidert erneut …

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Ja zu Europa - BayernSPD BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Facebook

Banner Facebook

Mitmachen

Termine im Unterbezirk

Alle Termine öffnen.

28.06.2019, 17:00 Uhr SPD-Zoigl
Traditioneller SPD-Zoigl des Ortsvereines Erbendorf-Wildenreuth Eingeladen sind alle Erbendorfer, Feriengä …

03.07.2019, 13:30 Uhr - 15:15 Uhr 18. Sitzung Arbeitsforen SPD-Landtagsfraktion

03.07.2019, 15:30 Uhr - 18:00 Uhr 30. Sitzung BayernSPD-Landtagsfraktion

Alle Termine

Besucher:3161136
Heute:74
Online:1