SPD Unterbezirk Weiden-Neustadt-Tirschenreuth

Lieber Besucher, wir informieren Sie auf unserem Internetauftritt über die Aktivitäten unserer Ortsvereine im SPD Unterbezirk Weiden-Neustadt-Tirschenreuth. Über den Link Unterbezirk können Sie sich über den SPD Ortsverein bei Ihnen vor Ort informieren und Kontakt aufnehmen. Schauen Sie mal wieder vorbei. Mitmachen in der BayernSPD

 

18.03.2019 in Allgemein von AG60Plus WEN-NEW-TIR

Jahresempfang 2019

 

Jahresempfang mit Katarina Barley, wie alle Jahre war der Saal gefüllt von Genossen,Behörden und Vereinen.Nach einer feurigen Rede von Barley gab es Leberkäse mit Brezen zum Schluß wurde noch unsere Geschäftsführerin Gisela Birner verabschiedet denn Sie geht in den verdienten Ruhestand.

 

17.03.2019 in Allgemein von SPD Ortsverein Grafenwöhr

Mit Sozialstaatsreform und Grundrente bezieht die Bundes-SPD klare Positionen

 
Uli Grötsch

Beim politischen Aschermittwoch im Zoigl „Zum Adler“ ging es hoch her. Nach einem Einblick in die Gemeindepolitik durch SPD-Ortsvorsitzenden Thomas Weiß betrat der Hauptredner, MdB und Generalsekretär der Bayern SPD Uli Grötsch das Podium und warb für eine Auseinandersetzung mit der Europa- und Bundespolitik:

 

13.03.2019 in Presse von Landtagsabgeordnete Annette Karl

SPD-Abgeordnete zu Besuch bei der Bereitschaftspolizei Nabburg

 

Die Bereitschaftspolizei auf dem Fichtenbühl in Nabburg stand im Mittelpunkt des Interesses der Bundestagsabgeordneten Marianne Schieder und der Landtagsabgeordneten Annette Karl, die den Stimmkreis Schwandorf mitbetreut. Begleitet wurden sie bei ihrem Besuch von Bürgermeister Armin Schärtl.

Leitender Polizeidirektor Ludwig Härtl und Polizeioberrat Helmar Termer informierten die Gäste über das umfangreiche Aufgabenspektrum und die Situation vor Ort. Knapp ein Drittel der bayerischen Polizistinnen und Polizisten werden bei der VII. Bereitschaftspolizeiabteilung (Sulzbach-Rosenberg und Außenstelle Nabburg) in acht Ausbildungsseminaren ausgebildet.

Die Bewerbungslage sei hervorragend: Aus 15.000 Bewerbungen wähle man 1.800 Anwärterinnen und Anwärter aus. Der Frauenanteil liegt bei rund einem Drittel.

 

13.03.2019 in Presse von Landtagsabgeordnete Annette Karl

SPD-Abgeordnete zu Besuch bei der Polizeiinspektion Neunburg v. Wald

 

Um sich über die Arbeit und die Situation vor Ort zu informieren, kamen Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder und Landtagsabgeordnete Annette Karl, die den Stimmkreis Schwandorf mitbetreut, zur Polizei nach Neunburg. Mit dabei war auch SPD-Stadträtin Margot Weber.

Inspektionsleiter EPHK Bernhard Hager gab den Besucherinnen einen Einblick in die tägliche Arbeit und legte die Sicherheitslage im Bereich der PI dar.

Hager berichtete darüber hinaus, dass sich hinsichtlich des schlechten Zustands der Räumlichkeiten inzwischen etwas getan habe: Die Trockenlegung und Sanierung des Kellers und der dort befindlichen Arrestzelle sei bewilligt worden. Bei einem Rundgang durch die Dienststelle konnten sich die Besucherinnen davon überzeugen, dass eigentlich das ganze Gebäude dringend sanierungsbedürftig ist. Diese umfangreichen Arbeiten können, fasste Landtagsabgeordnete Annette Karl zusammen, nicht aus den Pauschalmitteln der Polizeiinspektion bestritten werden. Sie werde sich im Landtag dafür einsetzen, dass entsprechende Mittel bereitgestellt werden.

 

12.03.2019 in Ortsverein von SPD Ortsverein Fuchsmühl

Ortsverein will Frauen fördern

 

Fuchsmühler SPD erinnert an 100 Jahre Frauenwahlrecht und will das bei der Kandidatenfindung umsetzen

Aus aktuellem Anlass befasste sich der SPD-Ortsvereinsvorstand mit dem Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht”. Vorsitzender Udo Fürst wies auf das historische Jahr 1919 hin, in dem am 12. Januar zum ersten Mal in Bayern Frauen das aktive und passive Wahlrecht erhielten, das heißt, wählen gehen und gewählt werden konnten. Am 19. Januar 1919 fanden die ersten reichsweiten Wahlen statt.

Udo Fürst betonte: „Nach Finnland 1906 wurde das längst fällige Frauenwahlrecht 1918 in Deutschland, Österreich, Polen und Russland beschlossen. Leider geraten die historischen Leistungen gerade der SPD auf diesem Gebiet oft in den Hintergrund”. Dass es der SPD immer ernst gewesen sei mit der Verbesserung der Situation von Frauen, habe bereits 1879 der Parteivorsitzende August Bebel in seinem Buch „Die Frau und der Sozialismus” deutlich gemacht. Ein Erfolg der SPD sei es gewesen, dass ab 1908 Frauen Mitglied in politischen Vereinen werden und legal Politik machen durften, so der Ortsvereinsvorsitzende.

 

11.03.2019 in Europa von SPD Kreisverband Neustadt WN

Katarina Barley begeistert beim Jahresempfang des Kreisverbands alle Zuhörer

 

Die Bundesministerin für Justiz und Verbraucherschutz und Spitzenkanditatin der SPD für die nächste Europawahl Katarina Barley war Freitag, 09.03.19, der Gastrednerbeim Jahresempfang des SPD-Kreisverbands Neustadt/WN.

 

10.03.2019 in Ortsverein von SPD Ortsverein Flossenbürg

Europa, Fisch und Erdäpfel

 

Fast so wie in Niederbayern: Beim Politischen Aschermittwoch der SPD setzt sich Herbert Schmid vor allem mit Europa auseinander.VorschaubildRoman Schell, Eli Dreßler, Herbert Schmid, Andrea Egner und Peter Gruber (von links) lassen sich Aschermittwochskost schmecken. Zuvor ging es ganz intensiv um Europa.

Bild: bey

Flossenbürg. (bey)SPD-Vorsitzender Roman Schell eröffnete den Abend in „Murphys Pilsstube“ mit einem Hinweis auf den hohen Stellenwert europäischer Politik: „Für die am 26. Mai anstehende Wahl sind wir gefordert. Auch wenn wir uns gelegentlich über Europa ärgern, wir müssen an den Grundwerten und Bausteinen festhalten.“

Schmid konkretisierte die Aussage: „Nötig ist ein handlungsfähiges und kein für alles zuständiges Europa. Auf Populismus lässt sich gerne verzichten. Was er bewirken kann, zeigen die abschreckenden Beispiele Viktor Orban in Ungarn und der Brexit.“ Der stellvertretende Vorsitzende des SPD-Unterbezirks bezeichnete sich selbst als „glühenden Europäer“. Der Staatenbund sei für ihn Traum, Vision, Versprechen, aber auch tägliche Aufgabe.

Vor den 30 Zuhörern, darunter eine Abordnung aus Floß mit Eli Dreßler an der Spitze, nahm der Referent fünf Schlagwörter unter die Lupe: Frieden, Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität und Demokratie. Ein aktuelles Beispiel war die Abrüstungspolitik beziehungsweise ein Atomwaffenverbot als Ziel.

Mit einem klaren Pro-Votum bewertete Schmid die Schüler-Aktion „Fridays for Future“. Die Geschichte der SPD zeige, dass es manchmal nötig sei, Verbotsgrenzen zu überschreiten: „Ich erinnere an Wackersdorf.“ Ein geradezu flammendes Credo galt der sozialen Gerechtigkeit. Hier wurde der Bogen vom europäischen Mindestlohn bis hin zum Eintreten gegen national und autoritär ausgerichteten Wirtschaftsliberalismus gespannt.

Deftige Sprüche blieben allerdings außen vor. Deftiges gab es an dem Abend dennoch in Form von Fischen und Erdäpfeln. Die stellte der Inhaber des Lokals und dritte Bürgermeister Peter Gruber auf den Tisch.

Quelle: Der Neue Tag, 09.03.2018 von Walter Beyerlein

 

News BayernSPD

Equal Pay Day am 18. März: Gleicher Lohn für gleiche Arbeit • Frauen verdienen in Bayern - laut aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamts - im Schnitt immer noch 24 Prozent …

von: SPD-Landesgruppe Bayern | Der Deutsche Bundestag verabschiedet heute die Änderung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes. Damit bleiben alle Euro 6-Fahrzeuge sowie ordnungsgemäß nachgerüstete Euro-4 und …

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Ja zu Europa - BayernSPD BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Facebook

Banner Facebook

Mitmachen

Termine im Unterbezirk

Alle Termine öffnen.

20.03.2019, 13:30 Uhr - 15:15 Uhr 11. Sitzung Arbeitsforen SPD-Landtagsfraktion

20.03.2019, 15:30 Uhr - 18:00 Uhr 21. Sitzung BayernSPD-Landtagsfraktion

22.03.2019, 19:00 Uhr - 22.03.2019 Jahreshauptversammlung
  Liebe Mitglieder des  SPD-Ortsvereins Marktgemeinde Plößberg! Hiermit ergeht herzliche Einladu …

Alle Termine

Besucher:3161136
Heute:87
Online:4